Weltmeisterschaft Enduro Mountainbike 2019: Masterstudent qualifiziert

Bild: Boris Beyer / WM Eduro Mountainbike 2019 - Teilnehmer Christian Derkum

Anfang Oktober fand die Mountainbike Enduro Weltmeisterschaft in Finale Ligure statt. Durch die Erfolge in der Enduro World Series konnte sich Christian Derkum, Studierender im Masterstudiengang Maschinenbau, als einer der drei besten deutschen Elitefahrer für die Weltmeisterschaften qualifizieren.

Bei einem Endurorennen müssen mehrere Etappen gefahren werden, wobei der Fahrer mit der geringsten Gesamtzeit das Rennen gewinnt. Die Etappen, die sogenannten Stages, führen tendenziell bergab und stellen den Fahrer und das Material auf eine harte Probe. Der Transfer zwischen den Stages muss in der Regel durch Muskelkraft bewältigt werden.

Der Kurs bei der Weltmeisterschaft hatte 58 km, 1300 hm und fünf Stages mit einer gewerteten Gesamtzeit von etwa 30 Min. Im Unterschied zum Format der World Enduro Series ist die Weltmeisterschaft, auch „Trophy of Nations“ genannt, ein Teamwettbewerb, in dem die Gesamtzeiten der drei Teilnehmer einer Nation aufaddiert werden. Die Nation mit der geringesten Gesamtzeit gewinnt das Rennen.

Das Team erreichte den 12. Platz.

Die Fakultät für Maschinenbau gratuliert zu dieser außerordentlichen sportlichen Leistung.


« zurück