Masterarbeit (Master-Thesis)

Im Rahmen der Masterarbeit sollen die Studierenden den Nachweis erbringen, dass sie innerhalb eines bestimmten Zeitraums selbstständig eine vorgegebene Problemstellung des Maschinenbaus mit wissenschaftlichen Methoden bearbeiten und das Ergebnis in Schriftform darstellen können.

Im Laufe der Arbeit erlangt der Studierende die Fähigkeit, Projekte so zu strukturieren und bzgl. erforderlicher Ressourcen so zu planen, dass termingerechte Abschlüsse der gestellten Aufgaben sichergestellt werden.

In dem abschließenden, fakultätsöffentlichen Vortrag stellt er unter Beweis, dass er in der Lage ist, die in der Masterarbeit gewonnenen Erkenntnisse in einem 30-minütigen Referat effizient darzustellen und anschließend zu diskutieren.

Zur Betreuung der Masterarbeit und zur Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten sind 2 Betreuer erforderlich, mind. einer soll Professor der Fakultät für Maschinenbau sein. Die Note der Master-Thesis setzt sich zu gleichen Teilen aus der Bewertung dieser zwei Prüfer zusammen.

Die Masterarbeit ist im Stil einer wissenschaftlichen Abhandlung selbstständig anzufertigen. Dazu gehören selbstständige, internationale Literaturrecherchen, eigenständige Planungen von Versuchen (Versuchsaufbau und -durchführung) sowie deren statistische Auswertung und Interpretation ebenso wie die schriftliche Ausarbeitung der Masterarbeit, die wissenschaftlichen Standards genügt.

Der eigene Anteil muss in der Thesis klar erkennbar sein. Die schriftliche Ausarbeitung ist ein wesentlicher Bestandteil für die Bewertung der Arbeit. Darin sind sowohl der Weg zur Lösungsfindung als auch die erzielten Ergebnisse transparent darzustellen und zu bewerten. Die Masterthesis kann in Deutsch oder Englisch, nach Rücksprache auch in anderen Sprachen abgefasst werden.

Termin und Arbeitsaufwand:
Der Umfang einer Masterarbeit inkl. Seminar beträgt 30 CP d.h. 900 Stunden Bearbeitungszeit. Dafür ist das 3. Fachsemester des Masterstudiengangs vorgesehen (bei Teilzeit-Master das 5. Fachsemester). Die Masterarbeit ist mit einem Arbeitsaufwand von ca. 6 Monaten eingeplant.

Allgemeine Hinweise zu Studien- und Abschlussarbeiten für Studierende des Maschinenbaus

Bei Studien- und Abschlussarbeiten sollen die Studierenden das selbständige Erarbeiten einer wissenschaftlichen Problemstellung erlernen, das Abfassen einer Dokumentation darüber und die Präsentation (Referat) dieser Thematik vor einem fakultätsöffentlichen Publikum.

Themensuche und Themenauswahl:
Studierende können je nach Interesse und Motivation  ein Thema bei einem bestimmten Institut des Maschinenbaus wählen. Die Arbeit kann theoretisch, experimentell oder rechnergestützt sein.

Es besteht auch die Möglichkeit diese Arbeiten außerhalb der Hochschule  in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen anzufertigen oder einen eigenen Themenvorschlag zu bearbeiten. Auch bei diesen externen Arbeiten benötigen Studierenden einen betreuenden Professor des Maschinenbaus, dem bei der Anfrage das Thema und die inhaltliche und zeitliche Struktur der Arbeit vorzustellen ist.

Dringende Empfehlung der Fakultät: Mindestens eine der beiden im Studium anzufertigenden Arbeiten ist an der Hochschule anzufertigen; dies kann die Studien- oder die Abschlussarbeit sein (Ausnahme: vorliegender Trainee-Vertrag).

In den meisten Fällen veröffentlichen Professoren bzw. Institute die aktuellen Themen durch Aushänge, beispielsweise:

        ATF: Gang vor B001
        IPM: Infotafel im Raum G036
        Tribologie: Gang vor K220
        TurboAcademy: Neben Eingang Gebäude Q

Studierende auf der Suche nach einer passenden Studienarbeit wird empfohlen, sich frühzeitig über die verschiedenen Aushänge zu informieren, auch Nachfragen direkt bei den Dozenten ist ausdrücklich erwünscht.

Deckblatt Masterarbeit

Die ausgedruckte Arbeit kann in der Druckerei der Hochschule Mannheim gegen Gebühr gebunden werden. Das Deckblatt hat einen Fensterausschnitt. Details finden Sie hier

Die Verwendung dieses Deckblatts ist nicht verpflichtend.

Hinweise zur Durchführung von Studien- und Abschlussarbeiten

Achtung: Diese Hinweise sind unverbindlich und dienen der allgemeinen Orientierung. Bitte stimmen Sie sich rechtzeitig mit Ihrer Betreuerin/Ihrem Betreuer der Arbeit ab.